Maltherapie

Malen als Ausdruck des Lebens
 

Ich habe diese Gabe in mir:  meine Gefühle in Farben auszudrücken. Wenn dabei auch noch etwas herauskommt, das anderen gefällt, nennt man das TALENT.

Talent ist aber für die Maltherapie keinesfalls nötig. Nötig ist aber,  sich voll und ganz darauf einzulassen,  sich darin zu verlieren, nichts anderes zu denken, den Kopf frei zu bekommen. Und einfach alle Gefühle,  die entstehen, zuzulassen.
Trauer, Zärtlichkeit, Liebe, das kann aber auch einmal Wut, Zorn oder Eifersucht sein.

Erkenne das Gefühl, benenne es, banne es auf Leinwand oder Papier. Oder umgekehrt: male es, und erkenne es dann. Wut wird rot  sein. Oder schwarz. Oder wie Feuer: gelb,  orange,  rot………wer weiß das schon?
Fröhlichkeit, Freude – ist rosa, oder gelb? Oder blau, oder etwa doch grün? 

Du wirst überrascht sein, wie dein persönliches  Farbenspiel aussieht. 

Ich gebe dir Farben, Leinwand, Pinsel, Kreiden, Papier –  und zeige dir die Grundtechniken. Den Rest machst du selbst: so schnell du willst, so lang du willst und so oft du willst. Anschließend wird das Bild gedeutet – und zwar von DIR!!  Es ist DEIN Inneres, welches ausschließlich DU zu erkennen hast.
 
Weiterführend gibt es noch andere, psychodramatische Ansätze, um sich selbst besser kennen zu lernen.  Stell es dir wie eine Art Aufstellung vor:
du zeichnest deine Familie, Freunde, Verwandte, Bekannte, in welcher Beziehung du sie siehst – oder besser – spürst. 

Lass dich überraschen, wer hinter dir steht – oder auch nicht…..

Workshops können zur Zeit nur mit Einzelpersonen stattfinden.
Preis auf Anfrage, am besten über das Kontaktformular.